Navigation
News 2015 header 1300x600

4:0 Testspielsieg auf Malta

am Montag, 23. Januar 2017. Kategorie: Aktuelles Rund um die Wölfe

4:0 Testspielsieg auf Malta

Testspielsieg im Trainingscamp


+ Fragen und Antworten mit Heimo Pfeifenberger

Am Montag absolvierten die Wölfe ihr erstes Testspiel im Trainingslager auf Malta.

Gegen den Phoenix Soccer Club stand folgende Startelf am Spielfeld im Malta National Stadion:

Sallinger; Standfest, Rnic, Drescher, Palla; Leitgeb, Offenbacher; Sanogo, Nutz; Ouedraogo, Prosenik

Die Wölfe gingen schon in der 16. Minute durch ein Kopfballtor von Philipp Prosenik in Führung. Bis zum Ende der ersten Halbzeit blieb es beim 1:0. Nach der Pause lief es für den WAC etwas runder.

Mit Sallinger; Zündel, Sollbauer, Baldauf, Klem; Tschernegg, Rabitsch; Hellquist, Jacobo; Orgill und Topcagic standen gleich 10 frische Spieler am Feld. Die Wölfe überzeugten durch starke Kombinationen und viel Ballbesitz. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Topcagic nach einem Pass von Neuzugang Dever Orgill das Tor zum 2:0 (46.). In der 55. Minute lief es genau umgekehrt. Mihret Topcagic lieferte die Vorlage für das 3:0 von Dever Orgill. Den Schlusspunkt in der 69. Minute setzte wieder Topcagic. Dies sollte auch der letzte Treffer des Spiels gewesen sein. Die Wölfe besiegten Phönix Soccer Club klar mit 4:0.

Nach dem Spiel haben wir Trainer Heimo Pfeifenberger einige Fragen zum Spiel und zum Trainingslager auf Malta gestellt.

Heimo Pfeifenberger...

...zum Trainingslager auf Malta:

Wir haben bis jetzt zwei Gesichter von Malta gesehen. An den ersten beiden Tagen war es windig und regnerisch. Heute war das Wetter traumhaft warm und der Himmel wolkenlos. Das Hotel ist top, die Plätze sind ok und im Allgemeinen herrscht hier eine tolle Atmosphäre. Es ist mit einem Trainingslager in der Türkei schwer vergleichbar. Nachdem weniger Teams hier sind, ist es viel ruhiger. Die Menschen sind sehr relaxed."

...zum heutigen Spiel gegen Phoenix Soccer Club:

„Wir dürfen das jetzt nicht überbewerten. In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan. Nach der Pause hatten wir mehr Spielfreude und sehr viel Ballbesitz. Da waren wir wirklich stark. Trotzdem war es nur ein Test. Viel wichtiger ist, dass die Jungs gut trainieren. Wir sind gut unterwegs."

...zur Verletzung von Alex Kofler (Verletzung am Ringfinger):

„Wir müssen jetzt abwarten. Es ist schwer abzuschätzen, wie lange das dauern wird. Er hatte heute noch schmerzen aber es kann sein, dass er bald wieder trainiert. Tormänner können mit einer derartigen Verletzung relativ gut umgehen.“

...zum weiteren Programm:

„Morgen steht Regeneration am Programm und am Nachmittag haben alle frei. Wir müssen auch zur Ruhe kommen. Am Mittwoch wird es dann wieder intensiver mit einem Training am Vormittag und einem Spiel am Nachmittag. Am Donnerstag ist die Regeneration wieder sehr wichtig, denn am Freitag haben wir wieder zwei Einheiten, ehe wir am Samstag dann am Vormittag trainieren und am Nachmittag den letzten Test des Trainingslagers haben. Man sieht, uns wird sicher nicht langweilig.“

Das nächste Testspiel findet am 25.01.2017 um 15:00 statt. Der Gegner: Universitatea Craiova
Abos sichern high res

 

mitgliedwerden2

Tabelle 2016/17

R N S P
1.FC Red Bull Salzburg3475
2.FK Austria Wien3460
3.SK Puntigamer Sturm Graz3457
4.CASHPOINT SCR Altach3453
5.FC Flyeralarm Admira3446
6.SK Rapid Wien3440
7.SV Mattersburg3440
8.RZ Pellets WAC3438
9.SKN St. Pölten3436
10.SV Guntamatic Ried3432

Detaillierte Ansicht >

ad kleine 07 2015