Navigation
News 2015 header 1300x600

Remis gegen NK Zavrc

am Mittwoch, 07. Oktober 2015. Kategorie: Aktuelles Rund um die Wölfe

Remis gegen NK Zavrc
Die Wölfe nutzten die Länderspielpause nicht nur für intensives Training, sondern auch für ein internationales Testspiel gegen den NK Zavrč. Um 16:00 wurde das Spiel in der Lavanttal Arena angepfiffen.

Nach einer ruhigen Anfangsphase spielten die Gäste aus Slowenien einen Konter zu Ende und gingen in der 13. Minute durch Glavica mit 1:0 in Führung. Es dauerte bis zur 16. Minute, bis die Wölfe erstmals gefährlich wurden. Peter Tschernegg versuchte es mit einem Schuss aus der Distanz, doch der Keeper der Gäste war hellwach und parierte den Abschluss.

Die nächste Aktion brachte dem WAC den Ausgleich. Nach einer Ecke schraubte sich Dario Baldauf hoch und erzielte den Ausgleich per Kopf. Danach machten die Wölfe Druck und spielten sich noch weitere Chancen heraus. Silvio (22., 23.) und Ouédraogo vergaben gute Möglichkeiten. Mit einem 1:1 Halbzeitstand ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 55. Minute, bis die Wölfe durch ein Tor von Silvio Carlos de Oliveira in Führung gingen.

Nur 7 Minuten später, also in der 62. Minute war es wieder Glavica, der ein Tor für die Slowenen erzielte. 2:2.

Philipp Hellquist versuchte es in der 66. Minute mit einem Flugkopfball, doch auch dieses Mal musste er sich gegen den Torhüter der Gäste geschlagen geben.

In der 71. Minute ging die Elf von Peter Pacult nach einem Konter erneut in Führung.

Auch beim RZ Pellets WAC gab es einen Doppeltorschützen. In der 83. Minute erzielte Silvio sein zweites Tor des Tages und sorgte somit für den 3:3 Endstand.

Aufstellung RZ Pellets WAC

Dobnik, Baldauf, Silvio, Jacobo, Hüttenbrenner, Berger (46./Standfest), Tschernegg (46./Rabitsch), Wernitznig, Sollbauer (46./Weber), Drescher, Ouédraogo (46./Hellquist)

Silvio Carlos de Oliveira: „Tore sind wichtig. Nicht nur für mich sondern für die ganze Mannschaft. Es war heute nur ein Testspiel aber auch in einem Testspiel müssen wir die Chancen nutzen. Wir bereiten uns jetzt auf das nächste Heimspiel gegen Rapid vor und hoffen, dass viele Zuschauer kommen und uns unterstützen.“

Abos sichern high res

 

mitgliedwerden2

Tabelle 2016/17

R N S P
1.SK Puntigamer Sturm Graz1228
2.FC Red Bull Salzburg1225
3.SK Rapid Wien1220
4.FK Austria Wien1219
5.FC Flyeralarm Admira1218
6.LASK1216
7.CASHPOINT SCR Altach1216
8.RZ Pellets WAC1212
9.SV Mattersburg127
10.SKN St. Pölten122

Detaillierte Ansicht >