Navigation
News 2015 header 1300x600

Sieg gegen Grödig

am Montag, 25. April 2016. Kategorie: Aktuelles Rund um die Wölfe

Sieg gegen Grödig

Sieg gegen Grödig


Am Samstag mussten die Wölfe auswärts gegen den SV Grödig antreten. Nachdem es in den letzten 5 Spielen gegen die Salzburger nur Auswärtssiege gab, wollten die Wölfe diese Serie kippen und mit drei Punkten zurück nach Wolfsberg fahren. Nach 45 Minuten waren die Wölfe einen Mann weniger, doch ein Freistoß ließ den WAC jubeln.

Es dauerte ungefähr 15 Minuten, bis die Wölfe erstmals gefährlich werden konnten. Nemanja Rnic kam zum Abschluss, fand aber in Swete seinen Meister. Nur eine Minute später war es wieder Swete, der einen Abschluss stark parierte. Diesmal von Dario Baldauf. In den darauffolgenden Minuten flog Flanke um Flanke in den Grödiger Strafraum. Die Hausherren brachten das Leder nicht aus der Gefahrenzone und die Wölfe nicht ins Tor.

In der 23. Minute hatte Rasner die erste Chance für den SV Grödig. Sein Kopfball ging über das Tor. 11 Minuten sorgte Hellquist beinahe für das 1:0, doch sein Kopfball fiel zu schwach aus und bereitete Swete keine Probleme.

In der 37. Minute musste der RZ Pellets WAC den ersten Rückschlag hinnehmen. Nemanja Rnic verletzte sich ohne Fremdeinwirkung am Oberschenkel und musste ausgetauscht werden. Für ihn kam Jacobo ins Spiel.

Kurz darauf hätte Grödig in Führung gehen können. Im Eins-gegen-Eins Duell mit Kofler war Schütz nur zweiter Sieger. Kofler blieb cool und parierte den Abschluss.

Der nächsten Rückschlag folgte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Manuel Weber sah nach einem Foul an Djuric seine zweite gelbe Karte des Spiels und musste mit Gelb-Rot vom Platz.

In der zweiten Halbzeit kam Rabitsch für Wernitznig ins Spiel. Nach einer Startoffensive der Grödiger kamen die Wölfe aber wieder besser ins Spiel, versteckten sich nicht und suchten die Zweikämpfe. So geschehen auch in der 65. Spielminute. Joachim standfest konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. 30 Meter vom Tor entfernt nahm Jacobo Ynclan Anlauf und knallte das Leder direkt aufs Tor. Dem bis dahin sehr starken Swete rutschte der Ball genau durch die Beine und so stand es 1:0 für den RZ Pellets WAC.

In der letzten Phase des Spiels zeigte Alexander Kofler sein Können und parierte einige Abschlüsse. Nach 93 Minuten war es Gewissheit. SIEG SIEG AUSWÄRTSSIEG!

SV Grödig 0:1 RZ Pellets WAC


Aufstellung RZ Pellets WAC

Kofler, Weber, Baldauf, Hellquist, Rnic (38./ Jacobo), Tschernegg, Wernitznig (46./ Rabitsch), Standfest, Sollbauer, Zündel, Ouédraogo (88./ Putsche)

Ersatzspieler: Robitsch, Jacobo, Berger, Putsche, Rabitsch, Seidl

Aufstellung SV Grödig

Swete, Strauss, Völkl (79./ Denner), Djuric (50./ Wallner), Schütz (66./ Sulimani), Strobl, Pichler, Ofosu, Rasner, Itter, Kainz

Ersatzspieler: Schlager, Brauer, Wallner, Baumgartner, Denner, Kerschbaum, Sulimani


Torfolge: Jacobo (65.)

Gelbe Karten: Ofosu bzw. Weber

Gelb-Rote Karten: Weber

Rote Karten: -
Abos sichern high res

 

mitgliedwerden2

Tabelle 2016/17

R N S P
1.FC Red Bull Salzburg1534
2.SK Puntigamer Sturm Graz1532
3.SK Rapid Wien1529
4.FC Flyeralarm Admira1522
5.LASK1520
6.FK Austria Wien1519
7.CASHPOINT SCR Altach1516
8.RZ Pellets WAC1514
9.SV Mattersburg1514
10.SKN St. Pölten154

Detaillierte Ansicht >