Navigation
News 2015 header 1300x600

Testspielsieg gegen den ungarischen Meister Videoton FC

am Mittwoch, 24. Juni 2015. Kategorie: Aktuelles Rund um die Wölfe

Testspielsieg gegen den ungarischen Meister Videoton FC

Erfolgreicher Start ins Trainingslager

Die Wölfe besiegten den Videoton FC mit 2:1

Am 24. Juni reisten die Wölfe ins Burgenland um ein Trainingslager abzuhalten. Gleich am ersten Tag stand ein Testspiel gegen den ungarischen Meister Videoton FC auf dem Programm. Gespielt wurde im Waldstadion Dietersdorf (Loipersdorf).

Zum Spiel:

Die Wölfe starteten mit folgender Aufstellung: Kofler; Standfest, Hüttenbrenner, Drescher, Palla; Zündel, Weber, Putsche, Jacobo; Silvio, Hellquist

Gleich in der 4. Minute knallte unsere Nummer 11, Jacobo Ynclan drauf und verfehlte das Tor nur knapp. Eine Jacobo-Flanke fand nur kurze Zeit später keinen Abnehmer.

Der Videoton FC kam erstmals durch eine Ecke in die Nähe von Goalie Alex Kofler, doch ein Stürmerfoul stoppte die erste Aktion vor dem Gehäuse der Wölfe. In der 19. Minute ging der RZ Pellets WAC durch ein Tor von Jacobo Ynclan nach Zuspiel von Roland Putsche in Führung.

In der 36. Minute erzielten die Ungarn mit dem ersten Schuss auf das Tor den Ausgleich. Nur eine Minute später hatte Silvio Carlos de Oliveira das 2:1 am Fuß. Sein Abschluss verfehlte jedoch das Tor.

In den letzten Minuten wurde der Videoton FC durch eine Ecke und der RZ Pellets WAC durch einen Jacobo-Freistoß gefährlich. Beide Versuche blieben unbelohnt.

Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit starteten die Wölfe mit Kofler; Berger, Sollbauer, Kobleder, Baldauf; Zündel, Tschernegg, Seidl, Wernitznig; Trdina, Hellquist

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Wölfe durch einen Seidl-Freistoß die erste Möglichkeit. Der Goalie der Ungarn war jedoch hellwach und vereitlete die Chance. Nur 2 Minuten später kombinierten sich die Wölfe durch die Reihen des ungarischen Meisters. Jacobo kam auch zum Abschluss, der jedoch zu zentral auf das Tor flog und gehalten werden konnte.

In der 59. Minute sorgte Filip Hellquist mit seinem zweiten Tor in der Vorbereitung für die Führung der Wölfe.

Danach wurde das Spiel etwas härter und der Spielfluss durch einige Fouls unterbrochen. Die Wölfe ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und verteidigten konzentriert. Der Videoton FC hatte auch in der zweiten Halbzeit keine nennenswerten Torchancen und so endete das zweite Testspiel der Wölfe in der Vorbereitung mit einem 2:1 Sieg.

Philip Hellquist: "Natürlich freue ich mich, wenn ich ein Tor erziele. Jetzt zählt aber nur, dass wir uns gut vorbereiten und als Mannschaft funktionieren."

 

Abos sichern high res

 

mitgliedwerden2

Tabelle 2016/17

R N S P
1.FC Red Bull Salzburg3068
2.FK Austria Wien3053
3.SK Puntigamer Sturm Graz3051
4.CASHPOINT SCR Altach3051
5.FC Flyeralarm Admira3040
6.SK Rapid Wien3034
7.RZ Pellets WAC3034
8.SV Mattersburg3033
9.SKN St. Pölten3031
10.SV Guntamatic Ried3027

Detaillierte Ansicht >

ad kleine 07 2015