X in der Südstadt

Am Sonntag trafen die Wölfe auswärts auf die Admira. Nach der Länderspielpause und zwei verlorenen Spielen in Folge wollte das Team wieder zurück auf die Erfolgsspur.

Die Partie war ziemlich ausgeglichen und es dauerte bis zur 41. Minute zur ersten echten Chance des Spiels. Diese hatte WAC-Stürmer Bernd Gschweidl nach einem Energieanfall. Er bekam das Leder in den Lauf gespielt und sprintete damit in Richtung gegnerisches Tor. Den Keeper ließ er aussteigen, doch er legte sich den Ball zu weit vor. Trotzdem blieb er in Ballbesitz und suchte sofort den Abschluss. Leider verfehlte er das Tor aus kurzer Distanz und so blieb es beim 0:0 zur Pause.

Auch die zweite Halbzeit brachte keine großen Chancen. Erst als der eingewechselte Dever Orgill in der 79. Minute zu einer Kopfballchance kam, verspürten die WAC-Fans einen Aufwind. Michael Liendl hatte in der 83. Minute das 1:0 am Fuß, doch sein Abschluss ging am Kasten vorbei.

Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Ein Punkt aus der Ferne kann als Erfolg verbucht werden. Als nächstes kommt der SKN St. Pölten zu uns in die Lavanttal Arena und da wollen die Wölfe wieder voll punkten.

 

06/08/2022 17:00
Lavanttal-Arena