St. Pölten kommt

Auf Platz 2 in der Tabelle steht aktuell der SKN St. Pölten und die Wölfe aus Niederösterreich wollen auch nach diesem Spiel da oben bleiben. Der LASK lauert punktegleich nur eine Position dahinter auf Platz 3.

Vier Siege, drei Remis und zwei Niederlagen gegen die St. Pöltener stehen zu Buche. Beim Auftaktspiel der aktuellen Saison mussten die Wölfe eine bittere 3:4 Niederlage in der NV-Arena hinnehmen. „Wenn du auswärts 3 Tore machst, dann musst du dieses Spiel normal gewinnen. Aber so einfach ist das im Fußball leider nicht. Wir haben eine neue Chance und wollen diesmal drei Punkte holen“, gibt Christopher Wernitznig zu Protokoll. Nach zwei Niederlagen konnten die Wölfe auswärts in der Südstadt gegen die Admira wieder Punkten. Nach dem 0:0 ist man sich in der Mannschaft einig. Ein Sieg muss jetzt her. „Wir haben in dieser Woche hart trainiert und uns auf St. Pölten vorbereitet. Wir werden alles geben und wollen am Ende als Sieger vom Platz gehen“, so ein kampfbereiter Michael Sollbauer.

Christian Ilzer: „Wir freuen uns auf das Spiel gegen den Tabellenzweiten und wollen uns die Punkte zurückholen, die wir im ersten Spiel liegengelassen haben.“

Daten und Fakten

– Nur eines der 9 Duelle zwischen dem RZ Pellets WAC und dem SKN St. Pölten in der Tipico Bundesliga endete mit mehr als einem Tor Differenz (4:0 für den RZ Pellets WAC am 30. November 2016).

– Der SKN St. Pölten erzielte 6 Jokertore – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Der SKN St. Pölten erzielte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 6 Tore in der Schlussviertelstunde – nur der FC Red Bull Salzburg (9) mehr. In der Nachspielzeit erzielte der SKN St. Pölten 4 Tore – ebenfalls nur Salzburg (5) mehr.

– Der RZ Pellets WAC erzielte 19 Tore – nur der FC Red Bull Salzburg (27) mehr. Der RZ Pellets WAC erzielte 3 Tore gegen den SKN St. Pölten – nur Salzburg ebenso viele in einem BL-Spiel 2018/19 gegen den SKN.

– 4 Spieler erzielten in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr als 4 Tore, 3 davon stehen entweder beim RZ Pellets WAC (Schmerböck und Liendl) oder beim SKN St. Pölten (Gartler) unter Vertrag.

RZ Pellets WAC -:- SKN St. Pölten

Sonntag, 28.10.2018, 14:30, Lavanttal Arena

 

14/08/2022 17:00
Red Bull Arena