X gegen LASK

Zum Abschluss des Jahres holten die Wölfe einen Punkt gegen den Tabellenzweiten LASK. „Es wäre mehr drin gewesen“, gab Christian Ilzer zu Protokoll aber alles der Reihe nach.

Bei eisigen Temperaturen sahen die Zuschauerinnen und Zuschauer zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Obwohl das Spiel insgesamt eher chancenarm war, konnten einige schöne Aktionen beobachtet werden. Mit dem ersten Schuss auf das LASK Tor ging der RZ Pellets WAC in der 16. Minute in Führung. Christopher Wernitznig flankte den Ball in den Strafraum, wo sein Gegenüber Lukas Schmitz den Ball direkt übernahm und ihn ins rechte Eck zimmerte. Ein Traumtor des Deutschen.

In der 43. Minute egalisierte Wiesinger die WAC Führung. Frieser legte einen Freistoß auf Wiesinger ab und dieser erzielte das Tor zum 1:1.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Viele Aktionen aber wenig echte Chancen. Und so trennten sich der RZ Pellets WAC und der LASK mit einem 1:1 Unentschieden.

 

13/11/2022 14:30
Generali-Arena