Zagreb wartet

Die Wölfe treffen am Donnerstag um 21:00 Uhr im „Stadion Maksimir“ auf den kroatischen Rekordmeister GNK Dinamo Zagreb.

Auf den WAC wartet am 3. Spieltag der Gruppe K ein weiteres Mal ein internationaler Top-Verein. In den letzten drei Jahren erspielte sich Dinamo Zagreb dreimal die Meisterschaft und krönte sich einmal als kroatischer Pokalsieger. Zudem stand man jeweils einmal in der Champions League und Europa League-Gruppenphase. In der laufenden Saison stehen die Kroaten mit sieben Zählern Vorsprung souverän an der Tabellenspitze.
Das Prunkstück der Mannschaft von Trainer Zoran Mamic ist definitiv die Defensive. Beide Europa League Spiele gegen Feyenoord und ZSKA Moskau endeten torlos. Auch in der Liga musste Zagreb erst neun Gegentreffer hinnehmen. Großen Anteil daran hat Dominik Livakovic, der in bisher zehn Spielen 4-mal eine weiße Weste behielt und mit einem Marktwert von 12,5 Millionen Euro auch der wertvollste Spieler im Kader der Kroaten ist. Dass der kroatische Serienmeister aber auch offensiv Akzente setzen kann, beweisen Mislav Orsic und Mario Gavranovic, die es beide auf vier Saisontreffer bringen.
Mit welchem Schwergewicht es die Wölfe am Donnerstag im „Stadion Maksimir“ zu tun bekommen, zeigt ein Blick auf den Trophäenschrank von Dinamo Zagreb:

  • 21x kroatischer Meister
  • 15x kroatischer Pokalsieger
  • 7x jugoslawischer Pokalsieger
  • 4x jugoslawischer Meister
  • 1x Messe Cup-Sieger


Bestandsabbau bei Eisner Auto

Mehr als 500 Bestandsfahrzeuge der Marken Opel, Seat, Fiat, Mazda, Suzuki, Jeep und Alfa Romeo stehen zum sofortigen Verkauf bereit.
Dazu zählen Kurzzulassungen und Vorführwagen mit unschlagbaren Konditionen. Alle Fahrzeuge der Aktion sind sofort verfügbar und befinden sich an einem unserer Standorte in Kärnten oder Osttirol.
Mehr dazu: https://bit.ly/2HYZjHj

06/08/2022 17:00
Lavanttal-Arena