Showdown in Klagenfurt

Am Donnerstag um 21:00 Uhr kommt es im Klagenfurter Wörthersee Stadion zum großen Finale in der Europa League zwischen den Wölfen und Feyenoord Rotterdam.

Durch den 1:0 Auswärtserfolg in Moskau und der gleichzeitigen 0:2 Niederlage der Niederländer gegen die schon als Gruppensieger feststehende Mannschaft GNK Dinamo Zagreb kommt es am Donnerstag um 21 Uhr zum Entscheidungsspiel um Platz zwei der Europa League Gruppenphase, der zum Aufstieg in das Sechzehntelfinale berechtigen würde.

Die Ausgangslage spricht für die Wölfe

Durch zwei Siege und ein Unentschieden stehen die Wolfsberger aktuell mit sieben Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Der kommende Gegner aus Rotterdam hat zwei Zähler weniger auf dem Konto und liegt auf Platz drei. Im ersten Aufeinandertreffen konnten sich die Wölfe in Rotterdam dank eines Dreierpacks von Michael Liendl und einem Tor von Dejan Joveljic mit 4:1 durchsetzen. Auf Grund dieser Ausgangslage heißt es für den WAC verlieren verboten, wenn man den sensationellen Aufstieg in die nächste Runde realisieren will. In der heimischen Eredivisie ist Feyenoord Rotterdam nach elf Spielen weiterhin ungeschlagen (6 Siege, 5 Unentschieden). Die Wölfe hingegen mussten am Wochenende in der Liga nach 3 ungeschlagenen Spielen eine deftige 1:4 Niederlage bei WSG Tirol hinnehmen.

Historische Chance für die Kicker aus dem Lavanttal

Mit einem Punktgewinn gegen Feyenoord Rotterdam könnte sich der Wolfsberger AC in die Geschichtsbücher eintragen, indem man als erste Kärntner Mannschaft die Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbes übersteht.

Unsere Jungs brennen schon auf diese Chance und werden alles geben um die Tour durch Europa um ein zusätzliches Kapitel zu erweitern!

14/08/2022 17:00
Red Bull Arena