Entscheidung in Wien

Am letzten Spieltag im Grunddurchgang sind die Wölfe in Wien bei der Austria zu Gast. Die Ausgangslage ist simpel: Ein Punkt reicht dem WAC um sich für die Meistergruppe zu qualifizieren.

Bei einem Sieg oder Unentschieden schaffen es die Wolfsberger aus eigener Kraft in die Meistergruppe. Bei einer Niederlage muss man auf Schützenhilfe von St. Pölten (gegen Hartberg) oder Rapid (gegen WSG) hoffen.
Die Wiener müssen sich hingegen seit der vorletzten Runde mit der Abstiegsrunde begnügen und haben keine Chance mehr auf die Meistergruppe.

Statistik macht den Wölfen Mut

Für die Austria geht es aber bereits jetzt um wichtige Punkte für das untere Playoff und somit wird es für die Wölfe kein Spaziergang in Favoriten. Zwar spricht die Gesamtstatistik nicht für die Lavanttaler (11 Siege, 7 Unentschieden, 16 Niederlagen), blickt man aber auf die letzten zehn Spiele zurück, so zeichnet sich ein komplett anderes Bild.
Fünf Begegnungen gingen an die Wölfe, zweimal teilte man sich mit den Wienern die Punkte und dreimal siegte die Austria. Auch die Auswärtstabelle in dieser Saison spricht für den WAC, denn nur mit einem Zähler Rückstand belegt man in dieser den 2. Platz (7 Siege, 3 Niederlagen). Die Wiener hingegen belegen in der Heimtabelle (2 Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen) den 7. Rang.

„Wir fahren nach Wien, um dort zu Punkten und die Top-6 aus eigener Kraft zu schaffen. Die Mannschaft ist nach dem Auftritt gegen die WSG Tirol bis in die Haarspitzen motiviert, diesen Umfaller auszumärzen.“

Roman Stary
06/08/2022 17:00
Lavanttal-Arena