Chance auf Revanche

Nach Salzburg ist vor Salzburg. Nur drei Tage nach der 1:2 Heimniederlage haben die Wölfe bereits die nächste Möglichkeit, die Bullen an den Hörnern zu packen. Am Mittwoch um 18:30 trifft man auswärts auf den Serienmeister aus Salzburg.

Durch den Sieg von Sturm Graz gegen den LASK beträgt der Rückstand auf den 3. Platz derzeit vier Punkte. Auf den viertplatzierten LASK fehlen drei Zähler. Möchten die Wölfe den Anschluss an diese Plätze nicht verlieren, muss man in Salzburg etwas Zählbares mitnehmen.

Letztes Auswärtsspiel macht Mut

Wie das geht zeigten die Wolfsberger am 20.12.2020 in der 12. Runde. Jonathan Scherzer, Dejan Joveljic und Eliel Peretz sorgten für einen 3:2-Auswärtssieg in der Red Bull Arena. An der Ausgangslage ändert sich vor dem Rückspiel nicht sehr viel, bis auf die Tatsache, dass Jesse Marsch bereits angekündigt hat – mit Blick auf das bevorstehende Cup-Finale – womöglich etwas Rotation in die Salzburger Startelf zu bringen.
Auch die Kadersituation der Wölfe bleibt die selbe: Peretz und Sprangler fallen verletzt aus und der Einsatz von Henriksson bleibt fraglich.

„Leider haben wir das erste Duell verloren. Wir haben aber gesehen, dass wenn wir einen Tick entschlossener auftreten als am Sonntag, etwas für uns drinnen ist. Wir fahren nach Salzburg und wollen dort punkten.“

Roman Stary
14/08/2022 17:00
Red Bull Arena