Grundstein legen

Im Playoff um die Conference League treffen unsere Wölfe in zwei Spielen auf die Wiener Austria, die sich am Montag gegen den TSV Hartberg durchsetzte. Im ersten Spiel treffen unsere Jungs am Donnerstag um 19:00 Uhr auswärts in der Generali Arena auf die Mannen von Peter Stöger.

Mit einem souveränen 0-3 Auswärtssieg gegen den TSV Hartberg qualifizierte sich die Austria Wien für die beiden Playoff-Spiele gegen den WAC. Vor knapp zwei Monaten gab es bereits ein „Endspiel“ gegen die Veilchen, als es um die Teilnahme an der Meistergruppe ging. Damals setzten sich die Wölfe trotz frühen Rückstandes schlussendlich mit 5-3 durch und bejubelten die dritte Teilnahme an der Meistergruppe en suite.

Gute Ausgangsposition vor dem „Finale“ im Lavanttal schaffen

Beide Duelle in dieser Saison gegen die Austria konnten gewonnen werden. Generell können die Wölfe äußerst positiv auf die letzten 10 Duelle mit den Wienern zurückblicken: 6 Siege, 2 Unentschieden und ebensoviele Niederlagen – das ist die Bilanz aus den letzten 10 Spielen. Die Vorzeichen für das anstehende Playoff stehen also gut, um in die Qualifikation der Conference League einzuziehen.
Dominik Baumgartner kehrt nach seiner Rot-Sperre wieder zurück in die Mannschaft. Thorsten Röcher (Rotsperre), Eliel Peretz (verletzt), Sven Sprangler (verletzt) und Gustav Henriksson (verletzt) fallen für das Spiel aus.
Für unsere Wölfe geht es darum, sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am Sonntag, um 17:00 Uhr in der Lavanttal-Arena zu sichern. Bei diesem Spiel sind wieder 3.000 Zuseher erlaubt. Tickets gibt es in der Geschäftsstelle und allen Vorverkaufsstellen (Giga Sport in Wolfsberg, Klagenfurt und Villach; Megymorecz im EUCO Wolfsberg).

„Die Austria hat sich verdient gegen Hartberg durchgesetzt. Wir wollen uns am Donnerstag in Wien eine gute Ausgangslage für das Heimspiel am Sonntag erspielen.“

Roman Stary
13/11/2022 14:30
Generali-Arena