Endlich geklappt

Die ersten 3 Punkte sind im Sack! Gegen die Admira holten die Wölfe mit einem ungefährdeten 3:0 den ersten Saisonsieg.

Nach offensiven zehn Minuten der Südstädter – Luca Kronberger prüfte Kofler mit einem Freistoß ins kurze Eck (8.) – übernahmen die Wolfsberger immer mehr die Initiative. Jonathan Scherzer musste noch vor Roman Kerschbaum retten, der vergeblich Elfer reklamierte (19.), doch praktisch im Gegenzug gelang den Gastgebern die Führung. Nach Kopfballvorlage von Thorsten Röcher ließ Dedic Keeper Andreas Leitner mit einem wuchtigen Schuss keine Chance. Der 19-jährige Salzburg-Leihspieler hatte die Aktion selbst eingeleitet.

Entscheidung fiel kurz vor der Pause

Die Vorentscheidung fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach Videostudium. Admiras Sebastian Bauer musste nach Strafraum-Foul an Röcher mit Gelb-Rot vom Platz, den fälligen Elfer verwertete Michael Liendl (45.+3). Admira-Coach Andreas Herzog reagierte nach der Pause mit einigen Wechseln, einen positiven Effekt gegen die in Überzahl nun klar überlegenen Kärntner gab es aber nicht. Der WAC erhöhte im Finish, nachdem der eingewechselte Christopher Wernitznig (74.) und Eliel Peretz (77., 89.) gute Möglichkeiten vergeben hatten. Der eingewechselte Senegalese Cheikhou Dieng setzte im Finish mit seinem ersten Saisontor den Schlusspunkt. In den vier Matches zuvor hatten die Südstädter nur vier Gegentore erhalten.

„Es ist gut, dass wir auch langsam anfangen. Aber die Mannschaft braucht es auch, weil sie hat sich in den letzten Wochen im Trainingsbetrieb nicht durcheinanderbringen lassen und hat sehr hart gearbeitet. Und irgendwann will man sich für seine Arbeit auch belohnen. Das ist heute endlich geschehen.“

Robin Dutt
14/08/2022 17:00
Red Bull Arena