Serienmeister zu Gast

Eine harte Aufgabe erwartet die Wölfe in der 9. Runde der ADMIRAL Bundesliga. Der Ligakrösus aus Salzburg kommt am Samstag um 17:00 Uhr in die Lavanttal-Arena.

Am Samstag kommt es zum 37. Aufeinandertreffen zwischen den Wölfen und den Bullen aus Salzburg in der Bundesliga. Die Bilanz gegen die Mozartstädter liest sich, wenig überraschend, eher ernüchternd. Dennoch gelang es dem WAC in der jüngeren Vergangenheit etwas aus den Duellen mit dem Serienmeister mitzunehmen.

Das Rezept: Wille, Kaltschnäuzigkeit und ein Quäntchen Glück

Trotz Trainerwechsel, einigen namhaften Abgängen und vielen neuen Spielern stehen die Salzburger mit dem Punktemaximum aus 8 Spielen unangefochten an der Tabellenspitze. Die letzte Pflichtspielniederlage liegt knapp 5 Monate zurück und so verwundert es kaum, dass die Bullen auch am Samstag als haushoher Favorit ins Rennen gehen.

„Für mich persönlich ist es natürlich ein besonderes Spiel, da ich auf viele alte Kollegen treffe. Es erwartet uns ein Top-Gegener, der derzeit auch noch richtig gut in Form ist. Es wird ein äußerst schweres Spiel, bei dem wir von Anfang an zu 100% bereit sein müssen, um etwas aus diesem Duell mitzunehmen.“

Amar Dedic

Die Wölfe konnten sich, nach dem turbulenten 3:3 in Ried, am Dienstag beim ASV Siegendorf Selbstvertrauen holen. Mit einem deutlichen 6:1 Sieg gelang der Sprung ins UNIQA ÖFB Cup Achtelfinale.
Doch Hoffnungslos ist die Ausgangslage keineswegs, blickt man auf die jüngst vergangenen Duelle mit dem amtierenden Meister zurück. In der abgelaufenen Saison gelangen dem WAC aus 4 Spielen immerhin ein Sieg und ein Remis.
Das Rezept, um den Salzburgern ein Bein zu stellen ist aber keineswegs geheim. Es bedarf einer kämpferischen Leidenschaft gepaart mit Abgebrühtheit vor dem Tor und dem nötigen Glück. So lautet die Devise für Samstag: Alles reinhauen, die (wenigen) Chancen vor dem Salzburger Tor eiskalt verwerten und dann könnte es mit etwas Spielglück zu einem Punktezuwachs klappen.

Mit Salzburg kommt am Samstag ein Gegner ins Lavanttal, der bislang alle Spiele gewonnen hat, aber nicht alle Spiele in der Saison gewinnen wird. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung könnten wir die erste Mannschaft sein, die in dieser Spielzeit Punkte gegen Salzburg holt.“

Robin Dutt
13/11/2022 14:30
Generali-Arena