Letztes Heimspiel 2021

Am 17. Spieltag der ADMIRAL Bundesliga treffen die Wölfe im letzten Heimspiel 2021 auf den SCR Altach. Während die Gäste mit einem Sieg die rote Laterne abgeben wollen kann der WAC mit 3 Punkten einen großen Schritt Richtung Meistergruppe machen.

Nach 3 sieg- und torlosen Spielen setzte es für die Mannen von Damir Canadi am Mittwoch im Nachtragsspiel gegen den SK Sturm Graz eine weitere 0:1 Niederlage. Die Wölfe hingegen fanden nach der Niederlage gegen die WSG mit einem 1:0 Auswärtserfolg bei der Admira zurück in die Erfolgsspur. Der WAC schloss nach den erfolgreichen letzten Runden auf den SK Sturm Graz auf und belegt derzeit punktegleich mit den Steirern Rang 3 der Tabelle. Die Altacher hingegen möchten die Rote Laterne so schnell wie möglich wieder abgeben, was in der derzeitigen Tabellensituation äußerst schnell passieren kann.

Die Devise: Das Altacher Abwehrbollwerk knacken

In der Tabelle liegen die Vorarlberger zwar am Tabellenende, ihre Defensive aber belegt mit 23 erhaltenen Toren Platz 4 in der Rangwertung. So ist es auch am Sonntag naheliegend, dass die Altacher ihr Hauptaugenmerk auf die Arbeit gegen den Ball legen werden. Das zeigen auch die letzten Begegnungen zwischen dem WAC und Altach. Die Wölfe waren meistens spielbestimmend, doch biss man sich oft im letzten Drittel die Zähne an der gut organisierten Altacher Abwehr aus. In den letzten 5 Partien konnte der WAC 3-mal als Sieger vom Platz gehen und 2-mal jubelte das Team aus dem Ländle. Die Ergebnisse waren bis auf einen 5:2 Heimerfolg der Wölfe immer äußerst knapp. Somit lautet am Sonntag die Aufgabe: Geduld bewahren und das Abwehrbollwerk knacken.

„Als Favorit zu gelten, wird uns nicht helfen, das macht sich auf dem Platz seltenst bemerkbar. Da sind alle Spiele eng. Wer bei den Buchmachern die bessere Quote hat, spielt für Sonntag keine Rolle. Altach hat eine weit höhere Qualität, als es der Tabellenplatz aussagt. Sie sind gut im Umschaltspiel, in der Grundformation sehr variabel und von daher nicht wirklich zu greifen.“

Cheftrainer, Robin Dutt
13/11/2022 14:30
Generali-Arena