Duell in schwarz-weiß

Am 22. und letzten Spieltag im Grunddurchgang der ADMIRAL Bundesliga kommt es zum schwarz-weißen Kräftemessen zwischen dem WAC und dem LASK. Für beide Teams geht es „nur“ um drei wichtige Punkte vor der Zähler-Halbierung.

Durch das 0:0 gegen Red Bull Salzburg war am Mittwochabend für die Linzer der Traum von der Meistergruppe endgültig ausgeträumt. Somit duellieren sich nur noch Ried, Rapid, Austria und Austria Klagenfurt um die verbleibenden drei Plätze in der Meistergruppe.
Die Wölfe hingegen mussten zum ersten Mal seit August (1:4 gegen Sturm Graz und 0:3 gegen Rapid Wien) zwei Niederlagen am Stück hinnehmen.

Erster Heimsieg gegen die Linzer?

Liendl und Co. erwartet gegen den LASK wieder ein sehr intensiv geführtes und mit vielen Zweikämpfen gespicktes Spiel. In der Vergangenheit stellte die Spielweise der Oberösterreicher die Wölfe sehr oft vor Probleme und spiegelt sich auch in der Statistik wider. Aus acht Heimspielen in der Bundesliga gegen den LASK mussten sich die Wolfsberger fünfmal geschlagen geben und dreimal durfte man sich über einen Punkt freuen. Die einzigen vier Siege feierten die Wölfe allesamt auswärts. Zuhause konnte man bis dato noch nie über drei Punkte jubeln. Aber was noch nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden.
Personell muss Cheftrainer Robin Dutt auf Kai Stratznig (Bänderriss), Augustine Boakye (Knieprobleme) und Dominik Baumgartner (Gelbsperre) verzichten. Bei Mario Leitgeb und Jonathan Scherzer entscheidet es sich kurzfristig, ob sie fit genug für den Spieltagskader sind.

„Wir müssen wieder unsere eigenen Stärken auf das Spielfeld bringen. Es erwarten uns 90 Minuten voller Stress, da der LASK sehr hoch presst und da gilt es, dass wir unsere Sicherheit am Ball schnell wiederfinden und so den Gegner unter Druck setzen.“

Cheftrainer Robin Dutt

Am morgigen Samstag gibt es an der Kasse West noch die Möglichkeit, sich von 9-14 Uhr Tickets für das Spiel am Sonntag zu sichern.

13/11/2022 14:30
Generali-Arena