Revanche ist angesagt

Am 24. Spieltag der ADMIRAL Bundesliga kommt es nur vier Tage nach dem bitteren Cup-Aus zum Wiedersehen mit den Bullen aus Salzburg. Am Sonntag um 14:30 Uhr wollen sich die Wölfe für das K.O. im Pokalbewerb bei den Salzburgern revanchieren.

Es war mitunter eines der Besten, wenn nicht das beste Spiel in dieser Saison der Wölfe. Die Rede ist vom Cup-Halbfinale gegen den FC Red Bull Salzburg am Mittwoch. Speziell in der 1. Halbzeit brachten die Mannen von Robin Dutt den Serienmeister aus der Mozartstadt mit offensivem Angriffspressing und tollen Spielzügen an den Rande der Verzweiflung.
Die Statistik nach den ersten 45 Minuten sprach Bände: Halbzeitführung, 5:0 Torschüsse, 7:3 Eckbälle und mehr Ballbesitz als die Salzburger. Genutzt hat all das freilich nichts, da man sich schlussendlich im Elfmeterschießen geschlagen geben musste.

Übermächtig aber nicht allmächtig

Das Cup-Halbfinale hat es wieder einmal bewiesen: Die Salzburger in 32. Meisterschaftsrunden fordern kann in Österreich (derzeit) keine Mannschaft. Den Serienmeister aber in 90 Minuten „ein Haxerl stellen“ ist jederzeit möglich – besonders mit so einer Leistung wie Mittwochabend in der Lavanttal Arena.
In den vergangenen Duellen in der Meistergruppe machten die Wölfe gegen die Bullen außerdem fast immer eine tolle Figur. Vorige Saison gab es ein Unentschieden und eine Niederlage, 2019/20 holten die Lavanttaler in zwei Begegnungen zwei Punkte und in der Saison 2018/19 gab es eine Niederlage im Auswärtsspiel und einen 2:1 Heimerfolg.
Personell fallen für Sonntag mit Luka Lochoshvili und Kai Stratznig zwei Spieler aus.
Tickets für das Spiel gibt es am morgigen Samstag von 9-14 Uhr an der Kassa West und am Spieltag ab 10:00 Uhr an der Kassa West und ab 12:30 Uhr an allen Außenkassen.

„Der Cup ist abgehakt, aber es gilt am Sonntag die gleiche Leistung wie Mittwoch auf den Platz zu bringen um dann in der Meistergruppe zuhause gegen Salzburg die Punkte zu holen.“

Cheftrainer Robin Dutt
06/08/2022 17:00
Lavanttal-Arena