Der Meister wartet

Am 4. Spieltag der ADMIRAL Bundesliga müssen die Wölfe am Sonntag um 17:00 Uhr in die Red Bull Arena zum amtierenden Meister und Cupsieger aus Salzburg.

Nach dem klaren Sieg gegen Gzira geht’s für das Wolfsrudel nun nach Salzburg. Die Bullen stehen nach 3 Spielen bei 6 Punkten und konnten zuletzt auswärts in Hartberg mit 0:2 gewinnen. Der WAC hat zurzeit 2 Punkte auf dem Konto und musste nach 2 Unentschieden gegen Sturm und Altach eine schmerzhafte 1:5 Niederlage gegen den LASK hinnehmen. Dennoch zeigt die Formkurve wieder nach oben, beim 0:4 Erfolg auf Malta konnte der Einzug ins UEFA Conference League Play-Off fixiert werden. Mit Molde FK wartet dort der norwegische Tabellenführer.

 

Zwei Mannschaften im Umbruch

In der vergangenen Woche verließ Luka Lochoshvili die Wölfe und wechselte in der Serie A zu US Cremonese. Doch neben dem WAC hat auch Salzburg einen intensiven Transfersommer hinter sich. Mit Adeyemi, Aaronson und Kristensen verließen Stammkräfte den Meister und mit Junuzovic beendete ein großer Name seine Karriere. Die Neuzugänge Gourna-Douath, Pavlovic und Fernando kosteten gesamt 26 Millionen Euro.

Personell kann Trainer Robin Dutt auf den gesamten Kader zurückgreifen. Jonathan Scherzer ist wieder einsatzbereit.

„Salzburg ist eine große Herausforderung. Nach dem Sieg in der Conference League fühlt sich die Mannschaft gestärkt genug auch in diesem Spiel eine gute Leistung zu bringen.“

Robin Dutt

09/10/2022 14:30
Lavanttal-Arena