Winterfahrplan der Wölfe

Nachdem die Wölfe am letzten Spieltag auswärts bei der Wiener Austria mit einem 0:1-Sieg einen versöhnlichen Saisonabschluss schafften, geht es für unsere Jungs trotz Ende der Hinrunde noch bis 9. Dezember mit dem Trainingsbetrieb weiter.

Cheftrainer Robin Dutt bittet das Wolfsrudel nach dem Ende der Herbstsaison noch für vier weitere Wochen auf den Trainingsplatz. Unter anderem findet in diesem Zeitraum ein Testspiel gegen den NK Celje (Mittwoch, 23. November, 15 Uhr) statt.
Ab dem 10. Dezember geht es für die Mannschaft für ein Monat in die wohlverdiente Pause, bevor es am 9. Jänner wieder mit dem Trainingsbetrieb weiter geht. Von 19. bis 29. Jänner weilen die Wölfe auf Trainingslager in Marbella (Spanien).

Alle Termine im Überblick:

  • Trainingsbetrieb bis 9. Dezember
    • Testspiel gegen NK Celje am 23. November um 15 Uhr (Wolfsberg)
  • Urlaub von 10. Dezember bis 8. Jänner
  • Trainingsstart am 9. Jänner
  • erstes Testspiel am 17. Jänner (Gegner offen)
  • Trainingslager in Marbella (19.01. – 29.01.)
    • 22.01 Testspiel (Gegner offen)
    • 25.01 Testspiel (Gegner offen)
    • 28.01 Testspiel (Gegner offen)
  • erstes Bewerbsspiel im UNIQA ÖFB-Cup Viertelfinale gegen SK Rapid Wien am 3. Februar (18 Uhr, Lavanttal Arena)

Wölfe im internationalen Einsatz

Für einige unserer Jungs geht es in den nächsten Tagen und Wochen zu ihren jeweiligen Nationalteams:
Ervin Omic und Nikolas Veratschnig sind im österreichischen U21-Team im Einsatz, für Tai Baribo geht es zum israelischen A-Team. Maurice Malone wurde erstmals in die U21-Auswahl des DFB einberufen.
Außerdem haben es mit Thierno Ballo, Lukas Gütlbauer und Nikolas Veratschnig drei junge Wölfe zum sogenannten Perspektivspielerlehrgang des ÖFB geschafft, der im Anschluss des U21-Lehrgangs unter der Leitung von Ralf Rangnick und dessen Trainerteam sowie Werner Gregoritsch stattfindet.

13/11/2022 14:30
Generali-Arena